Palettenregale

Palettenregale beziehen ihren Namen von den einzulagernden Ladungsträgern, den Paletten. Diese können als Flachpaletten, Gitterboxpaletten oder als Sonderkonstruktionen auftreten. Immer sind sie Hilfsmittel, um Güter zu transportfreundlichen Ladungseinheiten zusammenzufassen. Die beiden wichtigsten Bauteile eines Palettenregals sind die Regalrahmen, als Fachwerk, und die eingehängten Längstraversen. Um diese einhängen zu können, sind die Stützen der Rahmen mit einer Systemlochung versehen.
Sonderformen die wir Ihnen anbieten sind:

 

 

 

  • Einfahrregale
  • Einschubregale
  • Schmalgangregale
  • Palettenregale für Satellitentechnik
  • Hochregale in Silobauweise


Bei Planung und Produktauswahl ist die Standsicherheit von besonderer Wichtigkeit.

Traglasten: Traglasten: Bis 4.500 kg je Paar
  Feldlasten: Bis 24.500 kg
Abmessungen: Rahmenhöhen: 2.106 bis 13.000 mm
  Feldtiefen: 400 bis 1.300 mm
  Feldbreiten: 1.800, 2.200, 2.700, 3.300 und 3.600 mm
Außenmaße: Feldbreiten: Grundregal +200 mm
    Anbauregal +100 mm
Merkmale: Die Lieferung der Stützrahmen erfolgt zerlegt. Die Auflageträger (Einsatz paarweise) haben angeschweißte Vierfingerklauen und eine Aushebesicherung. Die Träger sind im Abstand von 50 mm schraublos höhen- verstellbar. Für unsere Palettenregale gibt es diverses Ausstattungszubehör.

Im modernen Lagerbetrieb ist das Standard-Palettenregal immer noch die häufigste Art der Palettenlagerung. Branchenübergreifend schätzen Logistikunternehmen die Vielseitigkeit.

Fragen Sie uns nach unserer Checkliste für Palettenregale oder machen Sie mit uns einem persönlichen Termin bei uns oder bei Ihnen.
Tel. 04221-289160 /